Praxis für Lipödem-Chirurgie Dr. Falk-Christian Heck –  Newsletter.

Patienten-Newsletter

Liebe Leserin, liebe Patientin, 

 

mit dem heutigen Newsletter möchte ich darauf hinweisen, dass alle Newsletter in einem Archiv abgelegt sind. Sie können diese jederzeit aufrufen, lesen oder an andere Interessenten weiterleiten.

Thema heute: Es tut sich was - ein Experten-Meeting läutet eine neue Zeitrechnung ein.

Die Überschrift ist tatsächlich "dick aufgetragen". Aber was sich innerhalb kürzester Zeit getan hat, kann ich nur bestaunen.

Catherine Seo, Professor für Wirtschaft am Cambridge College in Boston USA, hat sich zur Lebensaufgabe gemacht, das Lipödem in der ganzen Welt bekannt zu machen. 65 Jahre alt und selbst vom Lipödem betroffen, hat sie am eigenen Leib erfahren müssen, wie schlecht es um die ärztliche Behandlung in den Vereinigten Staaten bestellt ist - und dies bei schätzungsweise 17,5 Mio. erkrankter Frauen allein in den USA.

Auf der Suche nach Experten musste sie nach Europa reisen und fand einige wenige in Deutschland, den Niederlanden und in Großbritannien.

Jeden Arzt hat sie im OP besucht, gefilmt, Patientinnen befragt und Wissen zusammen getragen, wie es zuvor noch keiner mit so viel Energie getan hat. Eine Schweizer Pharma-Firma möchte sie zur Forschung am Fettgewebe motivieren; in der Földi-Klinik hat sie alles über die Entstauungstherapie und die konservative Behandlung des Lipödems erfahren.

Am 16. März 2014 war es dann soweit: in der Stadtvilla der Familie Rapprich in Frankfurt kamen sie alle. Dr. Stutz, Dr. Cornely, Dr. Schift, Kollegen aus den Niederlanden und aus London, um nur einige zu nennen. Zwei Chirurgen aus New York reisten an, um von uns hier in Deutschland etwas über die moderne Therapie und Operation des Lipödems zu lernen.

Das "high-light" war für mich aber, dass Vertreterinnen der Selbsthilfegruppen ebenfalls der Einladung gefolgt waren. Aus Amerika, den Niederlanden, England und natürlich aus Deutschland - Marion Theler, Dorothee Bosse und Diana Bednar. Es wurde also nicht wieder mal von Ärzten über Patientinnen gesprochen, sondern mit diesen gemeinsam zukünftige Strategien in der Behandlung des Lipödems entwickelt.

In gemischten Arbeitsgruppen - jeweils aus Ärzten, Patientinnen und Lymphtherapeuten wurde gleichberechtigt und mit aller Energie an Grundlagen zum Lipödem gearbeitet. Schließlich wurden die einzelnen Ergebnisse vorgetragen und teilweise sehr emotional diskutiert. Wenn die Amerikaner etwas gut können, dann: Ergebnisse produzieren, einen Zeitplan präzise einhalten, sich ständig zu Höchstleistungen motivieren und - die besten Steaks servieren!

In ihrem sehr bewegenden Schlusswort versuchte uns Catherine Seo klar zu machen, was hier gerade geschah: das Zusammentreffen aller internationaler Kompetenz zum Thema Lipödem in einem Raum! Diese "Energie" war für alle spürbar. Rückblickend - glaubt sie - wird man später vielleicht sagen können, dass 2014 in Frankfurt alles begann.

Auch ich denke, dass wir "sogenannten Experten" es auch in absehbarer Zeit nicht geschafft hätten, überhaupt an diesen Punkt zu kommen - und das so schnell.

Jetzt gilt es Fakten zu schaffen: Studien zur nachhaltigen Wirksamkeit der Liposuktion, Forschungen an der Fettzelle, Entwicklung komplexer Behandlungen unter Berücksichtigung von Ernährung, Bewegung und psychologischen Faktoren.

Dieses kompakte medizinische Wissen gilt es dann zu verbreiten, um betroffene Frauen frühzeitiger als Erkrankte zu erkennen, richtig zu beraten und zu behandeln. Nur so kann das ansonsten lange Leiden verhindert werden, dass heute noch viele in Frustration und Isolation führt.

An diesem Stand der Wissenschaft werden sich auch die gesetzlichen Krankenkassen orientieren müssen und endlich zu einem normalen Umgang mit ihren Versicherten finden.

Bis es soweit ist muss jede Einzelne von Ihnen den Leidensdruck der Lipödem-Erkrankung mit Hilfe kompetenter Unterstützung in positive Energie umwandeln. Auf diese Weise findet sich der Weg aus dem Leiden hin zu einem neuen Leben ganz von selbst.


Dr. Falk-Christian Heck

 

Ihr

Dr. Falk-Christian Heck

Impressum:
Praxis für Lipödem-Chirurgie Dr. med. Falk-Christian Heck
Rüttenscheiderstr. 199
45131 Essen
Telefonnummer: 02054 / 94 0 95 2
Internet: www.daslipoedem.de
Mail: info[at]dr-heck.net